Vertrauen und Grenzen

Offenheit, Grenzen und Essenz


Kontakt und Grenze


Kontakt geschieht an der Grenze – ein Austauschen an einer klar gezogenen, aber durchlässigen Grenze, in einem deutlich umrissenen Rahmen in dem Ich und Du für eine begrenzte Zeit eine intensive-erotische Beziehung eingehen können. Eine sexuelle Vereinigung ist ausgeschlossen!

Die nahe Intimität des Rituals ist zeitlich begrenzt. Die tantrische Haltung übt sich auch im Loslassen ein. Nach dem Ritual ist das voneinander-lösen angesagt. Darüberhinaus gehende Beziehungsformen sind ausgeschlossen. Meine Offenheit und Neutralität ist für alle Klienten/innen da.

 

Die Verbundenheit erschafft sich von Herz zu Herz frei und aus dem Moment heraus. Ein liebendes Herz kann stets loslassen. Deshalb ist es wichtig nach dem Ritual ganz bei sich anzukommen, im Ausvibrieren der Energien, im Ruhen ausklingen zu lassen, um anzukommen in meditativer Stille. Wenn Dankbarkeit aufkommt sich ganz darauf einzulassen.


Wer ist angesprochen?


Die Zielgruppe - Das Angebot richtet sich an Menschen, vor allem Frauen, die ihre erotische Lust in einem geschützten Rahmen neu kennenlernen wollen und in Aus-nahmen auch an wagemutige Männer, die wahrhaftig bereit sind die gewohnt schnelle, mit sich achtlos umgehende Selbstbefriedi-gung, den schnellen sexuellen Stimulus, die Triebabfuhr hinter sich zu lassen.

Bringst du den Willen mit deine erotische-sexuelle Natur umfassender, als bisher und auf neuen Wegen kennenzulernen?

 

Bist du bereit die sexuellen Kräfte zu halten, auf ihren Wellen zu surfen, zu tanzen, zu spielen? Und von Ebene zu Ebene neue Erlebens- und Bewußtseinshorizonte zu entdecken und sich dadurch immer mehr selbst kennen- und annehmen zu lernen?

 

Die Frau ist eingeladen mit ihrer Verletzlichkeit, ihrer Schutzbedürtigkeit sich angenommen und geehrt zu fühlen und sich dabei in ihrer weiblichen Seinskraft neu zu entdecken und zu zeigen, selbst bewußter diese zu integrieren, Verletzungen ausheilen zu lassen und sich mit dem Männlichen zu versöhnen!

Der Mann kann sich von seiner im Orgasmus Trieb abführenden, peniszentierten Haltung lösen und die sexuellen Energien in seinem ganzen Körper zirkulieren lassen.

 

Auftauchende Traumata werden in mitfühlender Begleitung angenommen und im Ausfühlen sanft entlassen.

 

Die Rituale finden in einem präsenten, wachen Bewußtseinsfeld statt, das Heilprozesse unterstützt.


Absicht und Essenz


Worum geht es im sinnlichen Erfahrungsraum?

Zuallererst um Dich und dein Sein mit Dir selbst und deinem Körper. Die Chance ist gegeben dich mit heilend-befreiter Vitalität neu zu erfahren.

 

Im Überschreiten möglicher Schwellen und Hürden entdeckst du neue Quellen deiner Lebenslust ohne etwas bestimmtes damit tun oder bezwecken zu wollen. Es ist ein Sein mit der Lebenslust. Du mußt Niemanden etwas beweisen oder einer Vorstellung oder Forderung genügen. Doch Du wirst aus deiner bisherigen Gewohnheit, deiner Komfortzone herausgelockt. Gehen darfst du selbst. Dein eigener Zugang zu dir und deinem Körper entfaltet sich neu und befreit sich. Du entdeckst ein heilsames Fließen der Lust, das dich im gesamten Körper entspannt weich werden läßt.

 

Es ist Raum da Gefühle zu zeigen. Du kannst Dir diesen Raum nehmen.

 

Ekstase und fokussierte Innerlichkeit sind gleichermaßen Übungsfeld und treten in eine harmonisierende Wechselwirkung. In der Stille erlebst du die Vibration der Lebenskraft, der Freude, der Glückseligkeit und der schöpferischen Kraft.

 

Der Raum für spirituelle Erfahrungen und mystische Einheitserlebnisse ist offen.